Sie sind hier: strahlwissen / oberflächen
13. Dezember 2017 | 10:06

Gestrahlte Oberflächen

Strahlprozess und Eigenschaften

Je nach Anwendung sind die zu bestrahlenden und durch das Strahlen zu erzielenden Oberflächen vollkommen unterschiedlich. Die auf der Seite undefinedstrahlprozess erläuterten grundsätzlichen Strahlwirkungen plastische Verformung, Verfestigung und Abtragung sind jedoch entscheidend für Gestalt und Eigenschaften der fertig gestrahlten Oberfläche.

Die möglichst exakte Beschreibung des durch den Strahlprozess herzustellenden Werkstücks bzw. der herzustellenden Oberfläche ist Voraussetzung für die Festlegung des geeigneten Strahlverfahrens mit allen beteiligten Strahlparametern. Da eine solche Beschreibung durch die Komplexität der Strahlaufgabe häufig schwierig und im Vorhinein teilweise auch gar nicht möglich ist, werden vor der Applikation neuer Strahlprozesse in der Regel Strahlversuche durchgeführt. Diese dienen zur Herstellung eines Musters, an Hand dessen dann die zu erzielenden Oberflächeneigenschaften festgelegt werden kann. Handelt es sich um eine technisch bereits validierte, bzw. standardisierte Strahlanwendung wie etwa das Entzundern warmgewalzter Stahlbleche, so kann der Oberflächenzustand nach dem Strahlen auch ohne Strahlversuche durch normierte Oberflächenangaben verbindlich festgelegt werden.

Werkstück- und Oberflächenkenngrößen

  • Strahlgutabtrag: Masseverlust des Strahlgutes durch den Strahlprozess
  • Strahlverlust: unerwünschter Teil des Strahlgutabtrages
  • äußere Erscheinung: Farbe, Glanz, Rauheitsprofil, Haptik und Sauberkeit
  • Rauigkeit / Rauheit: visuelle und taktile Rauigkeit / Rauheitsprofil
  • Reinheitsgrad / physikalisch-chemische Reinheit: Reinheit von Zunder und Rost / Reinheit von Fremdpartikeln und -substanzen
  • Strahlmittelbedeckungsgrad: Anteil der von Strahlmittelkörnern getroffenen Strahlgutoberfläche in Prozent; Maß für die Homogenität einer Strahlgutoberfläche
  • Strahlintensität: Maß für die Hämmerwirkung des Strahlmittels auf die Strahlgutoberfläche (Messung im Almen-Verfahren)

Weitere Hinweise zur messtechnischen Erfassung der Werkstück- und Oberflächenkenngrößen sind auf der Seite undefinedoberflächenqualität dargestellt. Die Eigenschaften der Oberfläche in Bezug auf ihre Funktionen erläutert die Seite undefinedoberflächenfunktion.